Logo: Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland gemeinnützige GmbH
» Die Wahrscheinlichkeit zu weiteren Untersuchungen
gebeten zu werden liegt bei 10%. «
Nur etwa 1% der registrierten Spender spenden tatsächlich Blutstammzellen
» Das ZKRD verfügt über Daten von ca. 7.500.000
potenziellen Spendern aus ganz Deutschland! «
Jährlich werden über 7.000 Transplantationen mit einem deutschen Spender durchgeführt.
» Das ZKRD ist die größte Datenbank in Europa und
eines der leistungsfähigsten Register weltweit. «
Jährlich werden rund 30.000 Anfragen aus dem In- und Ausland bearbeitet.
» Das ZKRD kann auf Daten von weltweit
über 31.000.000 Spendern zugreifen! «
Für 9 von 10 Patienten wird ein geeigneter Spender gefunden.
» 75% der Patienten haben nach 3 Monaten
ihren passenden Spender gefunden! «
Häufige HLA-Merkmale kommen in Deutschland mit einer Frequenz von 1:300 vor.
 

Spenderdateien in Deutschland

Spenderdateien
Die Spenderdateien werben, registrieren und typisieren freiwillige Blutstammzellspender und leiten die für die Suche relevanten Daten der Spender an das ZKRD weiter. Sie sind mit dieser wichtigen Aufgabe in den Medien naturgemäß prominent vertreten und damit in der öffentlichen Wahrnehmung viel präsenter als das ZKRD.
Die Spenderdateien führen in unserem Auftrag weitergehende Untersuchungen an Spendern durch, die für einen bestimmten Patienten von Interesse sind. Sie halten über Jahre und Jahrzehnte Kontakt zu den bei ihnen registrierten Spendern und betreuen vor allem auch die ausgewählten Spender auf dem Weg zur Spende von Knochenmark oder peripheren Blutstammzellen und danach. Das enorme quantitative Wachstum des Datenbestandes des ZKRD ist der Verdienst der Spenderdateien, die damit die Grundlage für unsere Arbeit und die Leistungsfähigkeit des gesamten deutschen Systems der Blutstammzellspende schaffen.

Hier erhalten Sie die Adressen der Spenderdateien in Deutschland
Spenderbetreuung durch die Spenderdateien