Logo: Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland gemeinnützige GmbH
» Die Wahrscheinlichkeit zu weiteren Untersuchungen
gebeten zu werden liegt bei 10%. «
Nur etwa 1% der registrierten Spender spenden tatsächlich Blutstammzellen
» Das ZKRD verfügt über Daten von mehr als 8.000.000
potenziellen Spendern aus ganz Deutschland! «
Jährlich werden über 7.000 Transplantationen mit einem deutschen Spender durchgeführt.
» Das ZKRD ist die größte Datenbank in Europa und
eines der leistungsfähigsten Register weltweit. «
Jährlich werden rund 30.000 Anfragen aus dem In- und Ausland bearbeitet.
» Das ZKRD kann auf Daten von weltweit
über 33.000.000 Spendern zugreifen! «
Für 9 von 10 Patienten wird ein geeigneter Spender gefunden.
» 75% der Patienten haben nach 3 Monaten
ihren passenden Spender gefunden! «
Häufige HLA-Merkmale kommen in Deutschland mit einer Frequenz von 1:300 vor.
 

Spendersuche aus Sicht des Patienten

  • Der behandelnde Arzt gibt einen Auftrag an die Sucheinheit.
  • Die Sucheinheit erteilt einen Auftrag zur Spendersuche an das ZKRD.
  • Das ZKRD erstellt Listen mit nationalen und internationalen potentiell identischen Spendern und sendet das Ergebnis an die Sucheinheit zurück.
  • Je nach Dringlichkeit und Chance der Übereinstimmung fordert die Sucheinheit weitergehende Spezialtestungen an (z. B. Tests mit molekulargenetischen Methoden).
  • Das ZKRD leitet nach Prüfung den Auftrag an die entsprechende Spenderdatei weiter, die dann die Spender kontaktiert und die Spezialtestungen durchführt.
    Die Ergebnisse werden über das ZKRD an die Sucheinheit gemeldet.
  • Bei Übereinstimmungen fordert die Sucheinheit Blutproben für das abschließende Confirmatory Typing (CT) über das ZKRD an.
  • Das ZKRD prüft und leitet den Auftrag an die Spenderdatei weiter.
  • Die Spenderdatei übernimmt die Organisation der Entnahme der CT-Blutprobe und versendet sie an das Labor der Sucheinheit.
  • Die Sucheinheit wählt anhand der CT-Ergebnisse und der Auswahlkriterien der Transplantationseinheit den Spender aus. Sie übermittelt die Befunde, die wiederum vom ZKRD überprüft werden.
    Dann wird über das ZKRD der Spender für die Blutstammzellentnahme bei der Datei reserviert. Der passende Spender ist gefunden.
  • Die Sucheinheit beendet die Suche nach weiteren Spendern und storniert offene Aufträge.