Logo: Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland gemeinnützige GmbH
» Die Wahrscheinlichkeit zu weiteren Untersuchungen
gebeten zu werden liegt bei 10%. «
Nur etwa 1% der registrierten Spender spenden tatsächlich Blutstammzellen
» Das ZKRD verfügt über Daten von mehr als 8.000.000
potenziellen Spendern aus ganz Deutschland! «
Jährlich werden über 7.000 Transplantationen mit einem deutschen Spender durchgeführt.
» Das ZKRD ist die größte Datenbank in Europa und
eines der leistungsfähigsten Register weltweit. «
Jährlich werden rund 30.000 Anfragen aus dem In- und Ausland bearbeitet.
» Das ZKRD kann auf Daten von weltweit
über 33.000.000 Spendern zugreifen! «
Für 9 von 10 Patienten wird ein geeigneter Spender gefunden.
» 75% der Patienten haben nach 3 Monaten ihren passenden Spender gefunden! «Häufige HLA-Merkmale kommen in Deutschland mit einer Frequenz von 1:300 vor.

Über 100 Agenturen lassen Mitarbeiter typisieren 06.09.2018

ZKRD Schirmherr der erfolgreichen Aktion "Kreative gegen Krebs"

Das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) mit Sitz im süddeutschen Ulm übernahm in diesem Jahr die Schirmherrschaft der Blutstammzellspenden-Aktion „Kreative gegen Krebs“. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund 2.000 potenzielle neue Lebensretter wurden im Rahmen der Kampagne typisiert. Die Idee des Werbeexperten, Strategieberaters und Bloggers Ralf Schwartz, selbst ehemaliger Stammzellempfänger, sowie des Gesamtverbandes der Kommunikationsagenturen e.V. (GWA) ist es, jedes Jahr einen Agentur-Stammzellspende-Monat in Deutschland zu etablieren. 2018 fand dieser nun erstmals im Juni statt. Für die Kreativen selbst ist die Registrierung bewusst einfach gehalten. So müssen sie lediglich mittels eines Wattestäbchens einen Abstrich der Wangenschleimhaut entnehmen und an eine der 26 deutschen Spenderdateien schicken. Nach der Typisierung im Labor werden die sogenannten HLA-Merkmale dann in anonymisierter Form an das Zentralregister in Ulm übermittelt. Da alle Blutstammzellspender-Register global miteinander vernetzt sind und eng kooperieren, stehen deutsche Spender auch für Patienten im Ausland zur Verfügung. Derzeit sind in der Bundesrepublik mehr als acht Millionen Menschen registriert, weltweit sind es fast 33 Milionen Stammzellspender.

Über 100 Agenturen – vom Startup bis zur international agierenden Gruppe – aus der gesamten Bundesrepublik beteiligten sich an der Aktion „Kreative gegen Krebs“. Neben dem ZKRD, das als Schirmherr auftritt, unterstützt die Knochenmarkspenderzentrale (KMSZ) der Uniklinik Düsseldorf Initiator Schwartz und den GWA. Sie übernimmt die Koordination zwischen den Agenturen sowie den regionalen Spenderdateien. Das Branchenmagazin W&V rief die teilnehmenden Agenturen zusätzlich dazu auf, eigens produzierte Videoclips rund um ihre Typisierung einzureichen – 15 nahmen auch diese Herausforderung an. Nicht nur Schwartz ist von dem Ergebnis begeistert. Dr. Dr. Carlheinz Müller, Geschäftsführer des ZKRD, wünscht sich mehr solcher Initiativen: „Es ist enorm wichtig, dass die Anzahl an registrierten Spender kontinuierlich erhöht wird. Dafür setzen sich die 26 deutschen Spenderdateien täglich ein. Außerdem tragen Aktionen wie diese dazu bei, das Thema Blutstammzellspende bekannter zu machen. Am Ende zählt nur eines: Für die Patienten aus der ganzen Welt bedeutet jeder neu registrireter Spender neue Hoffnung.“

 
2018-09-06_ZKRD-PM-Kreative-Gegen-Krebs.pdf (PDF, 65,7 KB)


zurück