Logo: Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland gemeinnützige GmbH
» Die Wahrscheinlichkeit zu weiteren Untersuchungen
gebeten zu werden liegt bei 10%. «
Nur etwa 1% der registrierten Spender spenden tatsächlich Blutstammzellen
» Das ZKRD verfügt über Daten von mehr als 8.500.000
potenziellen Spendern aus ganz Deutschland! «
Jährlich werden über 7.000 Transplantationen mit einem deutschen Spender durchgeführt.
» Das ZKRD ist die größte Datenbank in Europa und
eines der leistungsfähigsten Register weltweit. «
Jährlich werden rund 30.000 Anfragen aus dem In- und Ausland bearbeitet.
» Das ZKRD kann auf Daten von weltweit
über 34.500.000 Spendern zugreifen! «
Für 9 von 10 Patienten wird ein geeigneter Spender gefunden.
» 75% der Patienten haben nach 3 Monaten
ihren passenden Spender gefunden! «
Häufige HLA-Merkmale kommen in Deutschland mit einer Frequenz von 1:300 vor.
 

Mithilfe bei der Blutabnahme

Für die Ersttypisierung und die weitergehenden Testungen sind jeweils Blutabnahmen beim Spender nötig. Da registrierte Spender oftmals weiter entfernt von den zuständigen Spenderdateien wohnen, sind diese bei der Durchführung von Blutentnahmen auf Ihre Hilfe angewiesen. Die für die Blutentnahme erforderlichen Röhrchen werden von den Spendern mitgebracht oder auf Wunsch direkt an Ihre Praxis geschickt. Der Versand der befüllten Röhrchen erfolgt in bereits vorfrankierten und adressierten Versandtaschen über die reguläre Post.
Zusätzlich können Sie die Spender beim Ausfüllen des ggf. erforderlichen medizinischen Fragebogens unterstützen.

Was ist Nabelschnurblut?